SPD wählt Hilde Huber zur Chefin

Wie erwartet, haben die Mitglieder des SPD-Ortsvereins Göppingen am Freitagabend bei ihrer Mitgliederversammlung in der Frisch-Auf-Gaststätte Hilde Huber für die nächsten zwei Jahre zu ihrer neuen Vorsitzenden gewählt

Die 59-jährige Stadt- und Kreisrätin löst damit Jürgen Lämmle ab. Der 66-jährige Regionalrat hat den Ortsverein eineinhalb Jahre lang geführt (2016 - 2018) und kandidierte nicht mehr für den Vorsitz. Hilde Huber, die einzige Bewerberin war, erhielt von 36 stimmberechtigten Mitgliedern 35 Ja-Stimmen und eine Enthaltung.

Die Kinderkrankenschwester, langjährig in der Leitung und nun im Patientenmanagement der Kinder-und Jugendklinik am Eichert tätig, freut sich über den großen Zuspruch und das Ihr entgegengebrachte Vertrauen, und damit auch auf die gemeinsame Zeit in der Göppinger SPD, die neuen Aufgaben und deren Bewältigung. Es werde bestimmt auch schwierige und zähe Vorgänge geben, sagt Hilde Huber, aber sie wolle die Menschen in unserer Stadt mitnehmen und ihnen weiter sozialdemokratische Werte vermitteln und damit mit den Menschen zusammen die Welt ein wenig friedvoller machen. „Willy Brand hat es einst auf den Punkt gebracht: Ein besseres Land kommt nicht von allein – eine bessere Stadt auch nicht!“, ist sich Hilde Huber sicher. Seitdem sie denken könne, sei ihr Bestreben immer sozial gewesen: „Gerechtigkeit, Zusammenhalt, Respekt und Achtung sind die Attribute denen ich mich verpflichtet fühle“. Hilde Huber ist der Überzeugung, dass die Menschen in Göppingen wieder Vertrauen in jegliches politisches Geschehen bekommen, wenn Sie gehört und ernst genommen werden, dazu gehört auch ein persönlicher Bezug zu politisch Verantwortlichen, dafür wolle sie einstehen. Die Göppinger SPD müsse sich den Diskussionen mit den Menschen in der Stadt stellen: „Wir müssen rausgehen, in die sozialen Einrichtungen, in die Wirtschaftsunternehmen, in die Krankenhäuser und die Schulen. Wir müssen hinhören was die Menschen bewegt.“ Sie sei aber sehr zuversichtlich, dass der neue Vorstand als Team diese Herausforderungen anpacken wird und gut meistern kann.

Zu Hubers Stellvertretern wurden der Holzheimer Alexander Rizmann (60) und Martina Heer gewählt. Die 51jährige Heer wurde zudem als Schriftführerin des neuen Vorstands gewählt. Kassier Peter Maier (48) und der 61-jährige Mediensprecher Rainer Maier wurden durch die Mitgliederversammlung wieder in ihren bisherigen Ämtern bestätigt.

Als Beisitzer wurden in den neuen Vorstand Heike Finkel, Mike Grunert, Jürgen Lämmle, Daniel Schindler, Dorothee Schmid-Klingbeil, Andreas Völkl und Klaus Wiesenborn gewählt. Und als Revisoren wurden Joachim Leitow und Monika Maier bestimmt.

Gewählt wurden auch die Delegierten für die Kreisdelegiertenkonferenzen der Kreis-SPD: Frieder Birzele, Irene Birzele, Susanne Brecht, Eleftheradis Konstantinos, Rainer Maier, Alexander Rizmann, Salavatore Volpe, Mike Grunert, Martina Herr und Hilde Huber. Zu Ersatzdelegierten wurden Daniel Schindler und Dr. Michael Grebner gewählt.

SPD Ortsverein Göppingen, 29.04.2018


 

Zurück