Helfen Sie Göppinger Geschäften

Liebe Göppingerinnen und Göppinger,

die Corona-Pandemie hat uns derzeit leider noch fest im Griff und verursacht für jeden von uns mehr oder weniger große Einschränkungen.

Aber auch diese Pandemie wird enden, es wird in absehbarer Zeit Heilungsmöglichkeiten und Impfstoffe geben, dann sieht die Welt wieder völlig anders aus.

Wie wird sich aber Göppingen bis dahin verändert haben?

Gerade die Inhaber und Angestellten der Geschäfte, die aktuell zwangsweise schließen mussten,  machen sich große Sorgen um ihre Zukunft.

Die (Einkaufs-) Stadt ist geprägt von der großen Anzahl und Vielfalt der kleineren Läden, und es ist gut so, dass nicht nur die großen Ketten mit ihren standardisierten Filialen präsent sind.

Was kann jeder Einzelne tun?

Und wie kann man dort einkaufen, wenn die Läden doch geschlossen sind?

Jeder sollte so gut wie möglich vor Ort einkaufen, und viele lokale Händler bieten auch einen Online-Shop, der auch Lieferungen ins Haus ermöglicht..

Dazu gibt es noch verschiedene – auch lokale – Plattformen, ( z.B.: https://atalanda.com/goeppingen )auf denen sich Händler zusammengeschlossen haben – und das außerhalb der bekannten Plattformen internationalen Big Player, deren Hauptziel es ja leider zu sein scheint, in Deutschland tunlichst keine Steuern zahlen zu müssen. 

Bitte unterstützen Sie unseren lokalen Handel, denn es wird auch eine Zeit nach der Corona-Pandemie geben – und dann soll Göppingen immer noch eine vielfältige, attraktive und interessante Einkaufstadt sein, in welcher man sich gerne aufhält.

 

 

Ihr SPD-Ortverein Göppingen, Ihre SPD-Fraktion Göppingen

Hilde Huber & Armin Roos

 

Zurück