Die SPD Gemeinderatsfraktion verdeutlichte in ihrer Erwiderungsrede zum Haushalt 2020, dass die Stadt bereits vieles für ihre Bürgerinnen und Bürger leistet, aber nichts ist so gut, dass man es nicht noch verbessern könnte.

Deshalb stellten wir fast 30 ergänzende Anträge für die anstehenden Haushaltsberatungen. 

Was ist der SPD-Fraktion für den Haushalt 2020 besonders wichtig, welche Anträge haben wir gestellt? 

Hier ein paar Beispiele in Kurzzusammenfassung: 

-  Schaffung von Barrierefreiheit für das VHS-Gebäude sowie das „Alte E-Werk“. 

- Quartiersentwicklungen vorantreiben, diese sind in den letzten Jahren deutlich ins Hintertreffen geraten. 

- Beschattung auf dem Bahnhofsvorplatz sowie (als Anregung) Schaffung unterschiedlicher Sitzhöhen 

- Filslandschaft Faurndau mit Anbindung der Fils an den Ort, Verbesserung der Aufenthaltsqualität 

- Sanierung der Kinderspielplätze in Holzheim und St. Gotthardt 

- Konzept zur Bevölkerungsinformation und Alarmierung bei Katastrophen 

- Überprüfung der Jugendtreffkonzepte, teilweise treffen sich sehr viele Kinder und Jugendliche auf zu engem Raum 

- Erstellung und auch Umsetzung eines Konzepts zur Sanierung der Sportplätze SF + TV Jebenhausen sowie TV Bezgenriet 

- Umsetzung der IBÖ-Empfehlung für eine regelmäßige Jugendhilfeplanung 

- Fortsetzung der wertvollen Arbeit der Kulturagenten 

Dies ist nur ein kleiner Auszug aus den Anträgen der SPD-Gemeinderatsfraktion, unsere kompletten Anträge sowie die vollständige Haushaltsrede können Sie unter https://spd-goeppingen.de/news/gemeinderatsfraktion-goeppingen-haushaltsplan.html nachlesen.

 

Gerne stehen wir für Ihre Fragen oder Anregungen zur Verfügung

]Ihre SPD-Fraktion: 

Armin Roos, Hilde Huber,

Dr. Michael Grebner, Heidrun Schellong,  

Christine Schlenker, Hue Tran

 

Zurück