Die SPD-Fraktion besichtigte im Rahmen ihrer Vor-Ort-Besuche die Schillerschule in Faurndau, um die räumliche Situation im Rahmen der Kinderbetreuung der Schule in Augenschein zu nehmen.

Die aktuell vorhandenen Räumlichkeiten für die Betreuung außerhalb der Unterrichtsstunden sind deutlich zu klein für ca. 60 angemeldete Kinder, der natürliche Bewegungstrieb der Kinder kann sich nicht entfalten, was gerade in der heutigen Zeit mit all seinen digitalen Verlockungen und der daraus resultierenden Bewegungsarmut ein großes Problem darstellt. An Tagen mit Schlechtwetter kann auch nicht so einfach in den Schulhof ausgewichen werden.

Eine Abhilfe ließe sich schaffen, indem anstelle des zu kleinen Betreuungsraumes im 1. Stock in Zukunft 2 Räume im Keller (praktischerweise gleich neben der Mensa gelegen) als Aufenthalts- und Betreuungsräume genutzt werden könnten.

Bisher ist dort allerdings die Ortsbücherei untergebracht, diese könnte aber in die leeren Räume des ehemaligen Notariats im Bezirksamt Faurndau umziehen, die Anbindung der Bücherei an den Innerorts würde dadurch praktischerweise gleichzeitig mit verbessert.

Hier wird sich die SPD-Fraktion für eine entsprechend kurzfristige Prüfung und Planung einsetzen.

Der anschließende Besuch des neuen Pumptracks im Oberen Wasen war sehr erfreulich: Mindestens 15 Kinder und Jugendliche waren zu diesem Zeitpunkt sportlich aktiv. In den verschiedenen Gesprächen mit den Jugendlichen gab es nur positive bis begeisterte Reaktionen über dieses neue Sportangebot an dieser Stelle.

Auch die anwesenden Väter und Mütter äußerten sich sehr positiv, es gäbe auch keine Störungen durch Lärm, obwohl sie fast neben dem Pumptrack wohnen würden.

Beim Verlassen des Spielplatzes wurden wir dann noch von einer weiteren Anwohnerin darauf angesprochen, dass es rund um das Jugendzentrum nicht genügend Bänke für ältere Menschen gäbe, hier sei ein regelrechter Notstand zu vermelden.

Wir werden diese Anregung aufnehmen und uns für weitere Sitzbänke in den Grünflächen rund um diesen Bereich stark machen.

Ihre SPD-Fraktion:

 Armin Roos, Heidrun Schellong

Christine Schlenker, Dr. Michael Grebner,

Hilde Huber, Claudia Rassi,

Thea Stephan, Klaus Wiesenborn

Zurück